Mayrhofen Magazin

Es ist absolute Hochsaison: Frühjahrsskitouren rund um Mayrhofen

Frühjahrsskitouren Mayrhofen

Der Frühling ist da. Jetzt ist die Zeit für die Klassiker in den Ostalpen, steile Rinnen und einsame Kare. Während Skitouren im Frühjahr den einen nur ein müdes Gähnen abnötigen, zaubert der Frühling den anderen ein verzücktes Lächeln auf die Lippen: „Firn, ich komme“, lautet ihr Wahlspruch. „Unbedingt“, lautet die Antwort aus Mayrhofen.

Frühjahrsskitouren Mayrhofen

Im Tal ist schon Frühling, Skitouren geht man im T-Shirt
Bild: Kristina Erhard

Viel Sonnenschein, lange Tage

Im Tal blüht es schon, der Winter in den Zillertaler Alpen allerdings geht in eine zweite Runde: Touren locken, die im Hochwinter selten möglich sind. Entweder die Zufahrtswege sind nicht befahrbar, oder die steilen Abfahrten waren bisher zu gefährlich. Oder aber die notwendigen Hütten sind erst ab April wieder bewirtschaftet. Nicht nur zum Einkehren, sondern vor allem zum Übernachten um sehr früh auf den Gipfel aufzusteigen.

Früh los, früh zurück.

Sicherheit zuerst“ muss dein Motto bei jeder Skitour heißen – egal wo. Im Frühjahr mündet das Credo in die eiserne Grundregel: früher Aufbruch.

Frühjahrsskitouren Mayrhofen

Die Sonne scheint, das Herz lacht. Aber Achtung – ein früher Aufbruch auf die Skitour ist ein Muss.
Bild: Mountain Sports Alpinschule

Frühjahrsskitouren sind nichts für Langschläfer. Wenn du dich nicht damit anfreunden kannst, nach einer anstrengenden Woche auch an deren Ende zeitig aufzustehen, solltest du es lassen. Wirklich! Wer zu spät startet, lebt gefährlich. Warum? Auf konkaven Firnhängen und Gletschern können am späten Vormittag mitunter Temperaturen von bis zu plus 20 oder mehr Grad herrschen. Innerhalb weniger Stunden verändert sich der Schnee von hart und gefroren über leichten zum schweren Firn bis hin zum Sulz. Die Gefahr der Selbstauslösung von Schneebrettern und Nassschneelawinen steigt erheblich an. Und bitte nicht am Gipfel ein Nickerchen in der Sonne machen: Du verpasst nicht nur den Traumfirn, sondern musst dich unter Umständen im Sulz wieder ins Tal kämpfen. Dieser nasse und schwere Schnee ist mitunter auch gefährlich. Grundsätzlich gilt: mittags ist man möglichst wieder im Tal oder auf der Hütte. Und wenn das bei sehr langen Touren nicht möglich ist? Dann muss abgewogen werden, welcher Geländeabschnitt gemieden werden muss bzw. wo man unter Umständen übernachten könnte!

Frühjahrsskitour Mayrhofen

Vom Schrammacher hat man den Weitblick.
Bild: Hubert Gogl

Und nun: Wohin?

Der Schrammmacher: Eine perfekte Frühjahrs-Skitour empfohlen von Bergführer Matthias Schiestl. Na dann, kann ja fast nichts schiefgehen. Der Schrammacher (3.410 m) ist nach dem Olperer der zweithöchste Gipfel des Tuxer Kammes innerhalb der Zillertaler Alpen. Um ihn zu bezwingen, musst du konditionell echt fit sein! Gepaart mit dem richtigen Timing kannst du dich allerdings auf eine tolle Firnabfahrt über unberührtes Gletschergebiet am Südhang freuen. Der Weg auf den markanten Berg führt durch das „Bärenbad“ hinauf auf den Kamm, in Richtung Stampflkees und dann links entlang bis unter den steilen Gipfelhang.

Frühjahrsskitouren Mayrhofen

Für die Schlüsselstelle kurz vor dem Gipfel empfiehlt sich ein Seil.
Bild: Hubert Gogl

Die Schlüsselstelle am Ende, eine 2m hohe Felsstufe, kann, je nach Schneelage, umgangen oder überklettert werden. Die Mühe lohnt sich definitiv: Am Gipfel bietet sich der Ausblick auf Großglockner, Dolomiten und Ortler. Der Schrammacher schaut ein wenig aus wie eine Pyramide – auch das macht ihn so einzigartig. Bergführer Schiestl jedenfalls kann gar nicht aufhören, zu schwärmen: „Sie schönste Skitour im ganzen Zillertal!“ Warum im Frühjahr: Da die Mautstraße von Mayrhofen über Ginzling bis zum Startpunkt der Skitour meist erst mit April öffnet, ist das Zeitfenster bis zur Schneeschmelze leider meist sehr kurz. Für die 1600 Höhenmeter-Tour sind ca. 5 Stunden Aufstieg einzuplanen. Es lohnt sich!

Frühjahrsskitouren Mayrhofen

Eine Tour auf den Schrammacher lohnt sich – unvergessliche Bergmomente garantiert!
Bild: Hubert Gogl

Artikel Kategorie:
Skitouren · zillertal-tourdata
Tags:
· ·
Likes:
2

Kommentare

Kommentare

Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder *