Mayrhofen Magazin

Auszeit nehmen und den Winterzauber Zillergrund erleben!

Es sind schon besondere Momente, die Tage, an denen die Sonne scheint, das wärmende Licht die Glückshormone ausschüttet und das Auge nicht genug bekommen kann von den Schönheiten der bezaubernden Winterlandschaft. Dann sollte man rasch in den Zillergrund gehen und den Winterzauber mit allen fünf Sinnen genießen und spüren.

Wie komme ich in den Zillergrund?

  • Zu Fuß von Mayrhofen über den Winterwanderweg Oberkumbichl bis zum Klaushof und zur Häusling Alm
  • Mit dem Auto durch den Brandberg-Tunnel, nach dem Tunnelportal auf der rechten Seite befindet sich der Parkplatz „Maurach“, von dort aus Wanderung bis in den Zillergrund
  • Mit dem Auto durch den Brandberg-Tunnel, nach dem Tunnelportal links abbiegen in den Zillergrund, vis à vis vom Klaushof befindet sich ein Parkplatz. Von dort aus Wanderung der Straße entlang bis zur Häusling Alm
Zillergrund Mayrhofen

Das Naturjuwel Zillergrund wird belebt

Vom Klaushof in Richtung Winterwunderwelt

Entlang der Straße sind die Eindrücke umwerfend. Schnee in Hülle und Fülle, an den schroffen Bergen formieren sich Eisstalaktiten, die seinesgleichen suchen. Und ganz oben, ja da ist wieder, dieser stahlblaue Himmel. Entlang des Zillers, der hier noch relativ schmal, klein und gemächlich talauswärts fließt, wirkt die Natur erfroren. Kalt, blau, weiß. Es glitzert rundherum, als lägen hier Millionen Brillanten auf einem weißen Teppich. Einfach atemberaubend!

Ankunft bei der Häusling Alm

Das Tal scheint wieder weiter zu werden, die Berge nicht mehr so erdrückend nah, da kommt auch schon die Häusling Alm. Direkt nebenan im Feld tut sich nun ein Winterzauber auf. Durch den Schnee läuft man direkt zum Schneeiglu, die Schneekapelle. Neugierig wirft man vorsichtig einen Blick in die Kapelle und steht vor einer wunderschönen Eiskönigin, so klar, als wäre sie aus Glas. Der Anblick lässt keinen kalt. Ehrfürchtig beinahe bewundert man die Mutter mit dem Kind am Arm.

Zillergrund Mayrhofen

Auch für Kinder ein wahrer Genuss – die Kinderwinterwelt

Kinderwinterwelt

Für die Kleinen tut sich hier eine Winterwelt auf. Im Schnee rutschen, eine Schneeballschlacht machen, Schneemann bauen oder einfach nur durch die Schneehöhle kriechen und mit einem Rutschblatt den Hügel runtersausen, das macht einfach nur Spaß und lässt Kinderaugen glänzen!

Kirche Maria Schnee

Hinter der Häusling Alm steht sie, die Kirche, die der Heiligen Maria Schnee geweiht wurde. Beim Betreten dieser lieblichen Kirche wird gleich eines klar – sie ist reduziert und genau deshalb, weil nichts die Gedanken ablenkt, ein idealer Ort, in sich zu kehren und zu glauben – an was auch immer.

Nach einer Einkehr in der Häusling Alm mache ich mich wieder auf den Weg retour. Ich möchte die Eindrücke verarbeiten und dies geschieht im Gehen. Beim Klaushof angekommen, genieße ich noch eine wärmende Tasse Tee und fahre mit den gewonnen Eindrücken zufrieden wieder zurück nach Mayrhofen.

Tipp: Ab Februar kommt die Sonne in den Zillergrund!

Alle im Blog erschienen Bilder sind von Elisabeth Kröll

Elisabeth Kröll
Gast Autor: Elisabeth Kröll
Biographie: Als eine waschechte Mayrhofnerin kann ich mich ruhigen Gewissens bezeichnen, denn ich bin in Mayrhofen im Zillertal geboren und aufgewachsen und bin meiner Heimat bis auf ein paar Ausnahmen immer treu geblieben. Es zieht mich eben immer an die schönsten Plätze dieser Welt und da ist Mayrhofen auf Platz 1. Durch meine Leidenschaft, den Umgang mit Menschen aus allen Himmelsrichtungen dieser Erde, meine EN Weltoffenheit und meine fröhliche Art war es die natürlichste Sache der Welt, dass ich mein berufliches Leben dem Tourismus widme. In meiner bescheidenen Freizeit liebe ich es, inmitten der Zillertaler Bergwelt durch die Gegend zu kraxeln, im Winter erobere ich freilich die traumhaften Pisten bei uns und genieße die Kultur in jeglicher Hinsicht im Zillertal. Ich hoffe, dass euch meine Storys gefallen, eure Neugier auf die Region Mayrhofen-Hippach wächst und ihr fleißig meine Blogbeiträge liked, teilt und kommentiert! Eure Elisabeth
Land: Österreich
Was mag ich: meine Heimat, Musik, Bergsteigen, Klettern, Kunst, Skifahren, Reisen,...

Kommentare

Kommentare

Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder *