Mayrhofen Magazin

Fichtenschloss: neue Attraktion für Familien im Zillertal

Fichtenschloss - neues Ausflugsziel im Zillertal

Nur 8 km von Mayrhofen entfernt, auf der Rosenalm hoch über Zell am Ziller, gibt es seit Juli ein neues Ausflugsziel für Familien – das Fichtenschloss. Viele Bilder von den Bauarbeiten hatte ich bereits im Vorfeld gesehen und auch viel darüber gehört. Und so machten auch wir uns an einem sonnigen Sonntag auf den Weg zu einem Familienausflug in die Zillertal Arena. Wie es uns gefallen hat und was genau es dort alles zu erkunden gibt erfahrt ihr hier.

Das Fichtenschloss ist bereits vom Tal aus zu sehen

Unseren Ausflug starten wir heute ganz gemütlich, mit dem Auto geht’s zur Talstation der Rosenalmbahn. In Zell am Ziller ist das imposante Bauwerk aus Holz bereits vom Tal aus gut sichtbar und lässt seine Größe erahnen. In wenigen Minuten erreichen wir die Bahn und fahren bequem mit der Gondel hinauf in die Zillertal Arena. Das Gebiet, das wir bestens vom Skifahren her kennen hat mit seinen zahlreichen Wanderwegen und Bikerouten auch im Sommer seinen Reiz.

Gondelfahrt mit traumhaftem Ausblick auf die Zillertaler Berge

Während der Seilbahnfahrt gibt es für die Kinder jede Menge zu entdecken und wir Erwachsenen können den wunderschönen Blick aufs Tal genießen. Kurz vor dem Ende der Fahrt ist dann auch das Fichtenschloss sichtbar und was wir da sehen lässt die Kinderherzen höher schlagen. Rutschen, Kletterturm, Aussichtsturm, Wasser und Sandspielbereich,… warten nur darauf von den Kids erkundet zu werden.

Zuerst noch eine Wanderung entlang des Schmankerlweges

Da es Mittagszeit ist und am Fichtenschloss bereits reger Betrieb herrscht, entschließen wir uns kurzfristig zu einer gemütlichen Wanderung zur Kreuzwiesen Alm. Nach einer Gehzeit von ca. 50 Minuten mit einem traumhaften Ausblick auf die Zillertaler Bergwelt erreichen wir die Hütte und stärken uns mit Zillertaler Schmankerln wie Käsespätzl, Kaiserschmarrn, uvm. Nachdem Hunger und Durst gestillt sind geht es voller neuer Engerie zurück in Richtung Fichtenschloss.

Besuch der Fichtenwichtel im Fichtenschloss als krönender Abschluss unseres Ausflugs

So, kaum sind wir am über 5.000 m² großen Schloss Areal angekommen wird alles genauestens von uns erkundet. Gemeinsam starten wir unseren Rundgang beim 18m hohen Aussichtsturm von dem aus man einen grandiosen Blick auf die Zillertaler Bergwelt genießen kann. Weiter geht’s über eine Verbindungsbrücke zum Rutschenturm und gleich über die Rutsche hinunter zur weitläufigen Schlossanlage.

Spaß für die Kids und gemütliche Plätze zum Relaxen

Die Kinder kraxeln gleich wieder am Kletterturm hinauf und wir Erwachsene suchen uns einen Platz zum Rasten. Während wir die Seele baumeln lassen, können sich die Kinder nach Herzenslust austoben. Sei es beim Spielen im Sandspielbereich mit tollem Kranturm, beim Kraxeln und Balancieren am Erlebnis Spielplatz oder am großzügig angelegten Wasserspielbereich, … Da ist für JEDEN etwas dabei.

Ein traumhafter Sommertag im Zillertal neigt sich dem Ende zu

Leider ging dieser schöne Nachmittag viel zu schnell vorbei und so machen wir uns kurz vor 17.00 Uhr auf den Weg zur Gondel um die letzte Talfahrt (17 Uhr!!!) zu erreichen.
Auf die Frage, welcher der vielen Bereiche im Fichtenschloss der Tollste war, konnten uns die Kinder keine eindeutige Antwort geben. Es war einfach alles „volle lässig“ und wir kommen sicher noch einige Male wieder.


TIPP:
Von 11.00 bis ca. 14.00 Uhr kann mitgebrachtes Grillgut auf dem Wichtel Grill gebraten werden. Es können aber auch Würstchen vom lokalen Metzger am Schloss-Grill-Automaten gekauft werden!

Fichtenschloss Webcam sowie weitere Informationen: https://www.zillertalarena.com/de/arena/sommer/fichtenschloss.html

Bildnachweis aller im Blogbeitrag erschienen Bilder: Gabi Huber

Summary
Article Name
Fichtenschloss: neue Attraktion für Familien im Zillertal
Description
Das neue Fichtenschloss in der Zillertal Arena (8 km von Mayrhofen entfernt) wurde im Sommer 2016 eröffnet. Somit ist das Zillertal um eine Familien Attraktion reicher.
Author

Kommentare

Kommentare

Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder *