Mayrhofen Magazin

Klingendes Mayrhofen – bodenständige Volksmusik

Der Männergesangverein Mayrhofen besteht seit über 80 Jahren

Gehört der Tiroler Abend zum Urlaub in Österreich dazu? Für mich lautet die Antwort eindeutig JA! Urlaub bedeutet Erholung und Abwechslung zum Alltag. Aber reisen bedeutet auch Erfahrung zu sammeln und vorrangig andere Länder und Kulturen kennen zu lernen. Und daher ist ein Brauchtumsabend oder weitläufig auch bekannt als Tiroler Abend ein Teil davon. In nahezu jedem Tourismusort in Tirol gibt es einen solchen Abend. Es gäbe ihn nicht, wäre er nicht so beliebt. So schließt sich wieder der Kreis. Die Beliebtheit dieser Veranstaltung lässt sich für mich auch als Interesse an einer anderen Kultur interpretieren. In der Ferienregion Mayrhofen-Hippach hat sich der Männergesangverein Mayrhofen unter der Leitung von Hans Rainer dazu Gedanken gemacht und den Abend sozusagen neu verpackt.

Hans Rainer ist musikalischer Leiter des MGV Mayrhofen und Initiator von Klingendes Mayrhofen

Hans Rainer, musikalischer Leiter des MGV Mayrhofen

Brauchtum erleben

Viele Jahrzehnte gab es den Heimatabend im Saal Europa im Europahaus Mayrhofen. Gestaltet wurde dieser viele Jahre durch den Männergesangverein Mayrhofen, Schuhplattlern sowie zahlreichen Musikantinnen und Musikanten. Jedes Jahr wurde das Programm etwas verändert. So war es jahrein jahraus. Bis zum Winter 2014/15. Hans Rainer, der musikalische Leiter des Männergesangverein Mayrhofen – kurz MGV – trat an den Tourismusverband mit einer Idee heran. Sein Vorschlag war, den Heimatabend nicht nur inhaltlich sondern auch in Bezug auf den Veranstaltungsort neu zu interpretieren. Die Idee kam auf Anhieb gut an und wurde umgesetzt.

 

 

Klingendes Mayrhofen par excellence

Kultur und Brauchtum werden unseren Gästen daher seit Sommer 2015 vorgestellt. Inmitten der wundervollen Kulisse der Zillertaler Bergwelt, am Musikpavillon Mayrhofen. Bei jeder Witterung. Zahlreiche Termine machen es möglich, dass unsere Urlauber die Möglichkeit bekommen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Und noch dazu kostenlos. Und so wurde der Tiroler Abend bzw. Heimatabend schließlich zu „Klingendes Mayrhofen“.

Kleiner Einblick ins Programm

Den Anstoß gab es vom Männergesangverein Mayrhofen, daher darf dieser nicht fehlen. Außerdem mit dabei: Reserl Partie, Die Gfirmt’n, Brandberger Weisenbläser, Schwendberger Geigenmusik, Männergesangverein (MGV) Mayrhofen, Posaunenquartett Zillertal, Zillertaler Sänger, Landesmusikschule Zillertal, Harfenspieler, Schneiderhäusl Musig, Harter Bläser. Ein vielfältiges Programm spricht für einen gelungenen Abend.

Termine

Für alle, die es kaum erwarten können, dass es losgeht, hier der Termin:
Klingendes Brandberg – am 20. Juli 2017
Beginn: 20.30 Uhr (Änderungen vorbehalten!)

Man kann sagen eine Produktion von denen, die in diesem Ort leben und ihn lieben. Besser kann die Kultur nicht transportiert werden.

 

 

Summary
Event
Klingendes Mayrhofen
Location
Musikpavillon Mayrhofen, Pfarrer Krapf Straße,
Starting on
05/18/2016
Ending on
09/28/2016
Marion Pepeunig
Gast Autor: Marion Pepeunig
Biographie: DIE WAHRE LEBENSKUNST BESTEHT DARIN, IM ALLTÄGLICHEN DAS WUNDERBARE ZU SEHEN. (Pearl S. Buck) Als gebürtige Zillertalerin liebe ich dieses wundervolle Fleckchen Erde. Die beeindruckenden Berge und vielfältigen Möglichkeiten machen es mir möglich, immer wieder Neues zu entdecken. Wenn ich nicht in der Natur unterwegs bin, reise ich gerne und sehe mir auch andere schöne Teile der Welt an. Wobei ich immer wieder feststelle: Zu Hause ist es am Schönsten. Vor vielen Jahren hat der Tourismusverband mit dem Slogan „Wer sagt, dass im Paradies Palmen stehen müssen?“ geworben. Und der Spruch gilt heute immer noch. Ich werde mich bemühen, bei meinen Stories auf Tradition und Kulinarik einzugehen und ein paar Hintergrundgeschichten zu erzählen. Viel Spaß dabei!
Land: Austria
Was mag ich: sun, books, travelling
Artikel Kategorie:
Events
Tags:
· · · · · · ·
Likes:
3

Kommentare

Kommentare

Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder *