Mayrhofen Magazin

Hochwürden auf dem Bike

Der Mayrhofner Pfarrer und sien Bike am Timmelsjoch.

Es ist ein eher kühlerer Sommertag als ich am Morgen ins Büro gehe. Ein Blick auf meinen Tagesablauf verrät mir, heute kommt unser Herr Pfarrer Mag. Alois Moser auf einen Besuch bei mir vorbei. Kurz vor 10.00 Uhr blinzelt die Sonne auch schon wieder hinter den Wolken heraus und pünktlich kommt der Pfarrer durch die Tür. Wir unterhalten uns ein bisschen.

17 Jahre im Dienst des Herrn in Mayrhofen

Die Reichenspitze (3.303 m)

Der Blick zur Reichenspitze. Gleich ist es geschafft.

Seit 1998 ist Mag. Alois Moser der Seelsorger in der Marktgemeinde Mayrhofen. Es ist, wie man es sich so im Klischee vorstellt: den Pfarrer im Ort kennt jeder. In unserer beschaulichen 3800-Seelen-Gemeinde liegt es daran, dass der Herr Pfarrer ein sehr offener und lebenslustiger Mensch ist, der überall gerne gesehen ist. Seine tägliche Arbeit umfasst nicht nur die Betreuung des Ortes Mayrhofen sondern auch die Seelsorge im Sonnendorf Brandberg.

Sportlich in der Freizeit

Oft wurde mir erzählt, dass unser Pfarrer Alois in seiner Freizeit viel in der Natur unternimmt. Wenn er schon mal hier ist, will ich das genauer wissen und frage nach.

„Im Winter stelle ich mich gerne auf die Skier und nutze die vielen Abfahrtsmöglichkeiten im Skigebiet Mayrhofen. Im Sommer tausche ich die Ski- gegen Wanderschuhe oder meine Radlkleidung.“

Der Brandberger Kolm mit seinem neuen Gipfelkreuz ragt über dem Sonnendorf Brandberg.

Das neue Gipfelkreuz am Brandberger Kolm.

 

Der Pfarrer erzählt von seinen Pausen, die er im Sommer zum Wandern oder Radfahren nutzt, sofern es das Wetter zulässt. Die Wanderungen ergeben sich meist auch im Zusammenhang mit den Bergmessen, zB.auf dem Kolmhaus oder am Hundskehljoch, die er im Sommer feiert. Im letzten Jahr war er fleißiger unterwegs. Er hat auf dem Brandberger Kolm das neue Kreuz gesegnet, die Reichenspitze erklommen, den Sieben-Schneiden-Weg bewältigt. Zwischendurch schwingt er sich gerne aufs Radl.

 

Die beliebtesten Radl-Touren des Pfarrers

Mit seinem Trekking Bike fährt der Pfarrer am liebsten in die Seitentäler. Vor allem der Zillergrund hat es ihm angetan. Die Strecke gefällt ihm deshalb so gut weil sie schön kupiert ist und gemütlich auf und nieder verläuft. Eine Tour, die er gern in seiner Mittagspause macht, ist der Weg zum Sonnendorf Brandberg. Wenn die Pause doch etwas länger dauert, radelt er weiter auf den Steinerkogl. Außerdem tritt Pfarrer Alois kräftig in die Pedale wenn er in Ginzling unterwegs ist Richtung Floitengrund und Greizer Hütte oder zum Schlegeis-Stausee.

Zu Hause ist es am Schönsten

Pfarrer Alois ist kein waschechter Zillertaler, fühlt sich aber bei uns in Mayrhofen wohl. Ursprünglich kommt er aus Reith im Alpbachtal. Wenn er den Bekannten und Verwandten zu Hause einen Besuch abstattet, macht er das nach Möglichkeit auch schon mal mit dem Fahrrad. Die Tour führt ihn durch das Zillertal und über Bruck und den Kerschbaumer Sattel bis nach Reith im Alpbachtal. Und wenn er auf dem Rückweg keine Lust mehr hat, könnte er immer noch problemlos in die Zillertalbahn einsteigen und sich nach Mayrhofen bringen lassen. So einfach kann Biken sein.

„Mir ist die Fitness und Gesundheit sehr wichtig. Daher nutze ich meine Freizeit um Sport zu treiben. Im Mittelpunkt dabei steht aber Genuss und Gemütlichkeit. Man muss nichts übertreiben.“

Bei seinen Ausfahrten hat er ausreichend Wasser sowie ein Stück Obst – zum Beispiel eine Banane – dabei. Außerdem steckt er sich ein paar Euro ins Trikot. Wenn es sich ausgeht, lässt er es sich nicht nehmen, in einer der Hütten auf seiner Tour auf einen „Huagacht“ einzukehren. Er weiß eben, was zur gemütlichen Tour im Zillertal dazugehört.

MIt dem Bike und Gleichgesinnten geht es in das Stilluptal

… unterwegs mit „de Radlwadler“ im Stilluptal …

Ein geselliger Mensch

Als begeisterter Radfahrer und Seelsorger der Gemeinde Mayrhofen ist Pfarrer Alois Moser auch mit anderen begeisterten Bikern unterwegs. Einmal im Jahr organisiert Peter Lechner, Direktor der NMS, einen mehrtägigen Radler Ausflug. Das Ziel wird meist erst kurzfristig verraten. Das erhöht die Vorfreude auf die gemeinsame Zeit mit Gleichgesinnten.

Nach LInz geht es beim Ausflug von Pfarrer Alois Moser und Dir. Hugo Stöckl

Pfarrer Alois Moser und Dir. Hugo Stöckl bei der Fahrt nach Linz.

 

Nicht nur bei Radtouren ist der Seelsorger mit dabei. Zusammen mit Dir. Hugo Stöckl gibt es jedes Jahr auch einen pfarrlichen Ausflug im Herbst. Ob es nach Wien und Bratislawa, nach Abano und Venedig oder Linz und Krumau oder heuer in die Gegend von Siena und zur Chianti Straße geht – es werden immer wunderschöne Eindrücke mit nach Hause genommen. Die Reisegruppen umfassen meist zwischen 40 und 80 Personen. Jeder der Lust und Zeit hat, kann mitfahren und ist willkommen. Ich war zwar noch nie mit dabei, aber eines ist sicher: Langweilig wird es bestimmt nicht und der Spaß kommt auch nicht zu kurz.

 

Abschließend erzählt mir der Pfarrer noch von seinen Plänen. Er war schon mehrmals in Israel. Auch mit einer Reisegruppe von Zillertalern. Seit fünf Jahren hat es nicht mehr geklappt, aber das soll sich ändern.

Immer wieder einmal auf Achse unser Pfarrer Mag. Alois Moser.

 

Summary
Name
Mag. Alois Moser
Website
Job Title
Pfarrer
Company
Pfarre Mayrhofen
Am Marienbrunnen 347, 6290 Mayrhofen,
Marion Pepeunig
Gast Autor: Marion Pepeunig
Biographie: DIE WAHRE LEBENSKUNST BESTEHT DARIN, IM ALLTÄGLICHEN DAS WUNDERBARE ZU SEHEN. (Pearl S. Buck) Als gebürtige Zillertalerin liebe ich dieses wundervolle Fleckchen Erde. Die beeindruckenden Berge und vielfältigen Möglichkeiten machen es mir möglich, immer wieder Neues zu entdecken. Wenn ich nicht in der Natur unterwegs bin, reise ich gerne und sehe mir auch andere schöne Teile der Welt an. Wobei ich immer wieder feststelle: Zu Hause ist es am Schönsten. Vor vielen Jahren hat der Tourismusverband mit dem Slogan „Wer sagt, dass im Paradies Palmen stehen müssen?“ geworben. Und der Spruch gilt heute immer noch. Ich werde mich bemühen, bei meinen Stories auf Tradition und Kulinarik einzugehen und ein paar Hintergrundgeschichten zu erzählen. Viel Spaß dabei!
Land: Austria
Was mag ich: sun, books, travelling
Artikel Kategorie:
Biken · zillertal-tourdata
Tags:
· · · · · · ·
Likes:
12

Kommentare

Kommentare

Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder *